Warning: Creating default object from empty value in /srv/www/htdocs/web203/html/wordpress/wp-content/themes/nature/header.php on line 20 Warning: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, no array or string given in /srv/www/htdocs/web203/html/wordpress/wp-includes/class-wp-hook.php on line 286

Verein zur Erhaltung der Viehweide Schelingen e.V.

Schriftgröße

Archiv: Juni 2018

Führung: Auf den Spuren des Sommers

Führung am Sonntag, 09.September 2018, 14.00 – 17.00 Uhr

Auch die Viehweide spürt die klimatischen Veränderungen. Die Menge des Niederschlags, seine Verteilung im Jahreslauf, heiße Sommer, milde Winter: all das hat Einfluss auf die Weide, ihre Tiere und die Entscheidungen des Landwirts.

Dieser heiße und trockene Sommer hat seine Spuren hinterlassen. Die südlich exponierten und teiweise sehr flachgründigen Weideflächen geben kaum noch Futter. Seit Wochen wird Heu aus dem Wintervorrat zugefüttert. Nur sehr robuste und genügsame Weidetiere können unter diesen Bedingungen noch einen Ertrag für den Landwirt erbringen. Für das Naturschutzgebiet sind die Weidetiere der Schlüssel zu einer außergewöhnlichen Biotopvielfalt

Treffpunkt ist der Wanderparkplatz gegenüber dem Gasthaus Mondhalde am östlichen Ortsende von Oberbergen. Gutes Schuhwerk ist im Gelände von Vorteil. Hunde können leider nicht mitkommen.

4,- Euro pro Person, Kinder 2,- Euro

Leitung: Romana Schneider, Bäuerin der Viehweide

 

Ein Führung, Organisiert vom BUND in Kappel-Grafenhausen: Projekt „Wilde Weiden“

Der BUND bietet eine Führung an, am 23. Juni 2018 in Kappel-Grafenhausen um 14 Uhr

Dies ist Thematisch sehr passend zu dem Konzept der extensiven Bewirtschaftung der Viehweide in Schelingen, daher kündigen wir hier diese Führung des BUND an.

Hier der Link zur BUND-Homepage: Projekt: „Wilde Weiden“

Hier die Details zur Führung:

Im Rahmen des Projekts „Wilde Weiden“ leben inzwischen Salers-Rinder und Konik-Pferde im Taubergießen, damit sich eine naturnahe althergebrachte Auelandschaft entwickeln kann. Die Rinder ähneln in ihrem Aussehen und Verhalten dem Auerochsen. Dr. Gabriele Weber-Jenisch wird uns die Potentiale dieser extensiven Beweidung für den Naturschutz aufzeigen.

Führung: Dr. Gabriele Weber-Jenisch, Naturschutzstation Taubergießen
Termin: Samstag, 23. Juni 2018, 14:00 Uhr
Treffpunkt: NABU-Naturschutzzentrum, Parkplatz an der Fähre Kappel-Rhinau
Dauer: 2-3 Stunden
Veranstalter: BUND-Regionalverband und BUND Kreisverband Ortenau

 


© Verein zur Erhaltung der Viehweide Schelingen e.V.

Template