Warning: Creating default object from empty value in /srv/www/htdocs/web203/html/wordpress/wp-content/themes/nature/header.php on line 20 Warning: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, no array or string given in /srv/www/htdocs/web203/html/wordpress/wp-includes/class-wp-hook.php on line 286

Verein zur Erhaltung der Viehweide Schelingen e.V.

Schriftgröße

Kategorie: Allgemein

Ankündigung Gastvortrag: Geschichte der Grünlandbewirtschaftung in Mitteleuropa

Was kann heutiger Naturschutz daraus lernen?

Organisation und Vortrag von: BUND-NABU-LEV-Vortrag mit Dr. Alois Kapfer, Tuttlingen.

Die Geschichte der mitteleuropäischen Landschaft war über Jahrtausende geprägt durch große Herden von Wildtieren. Wie später unsere Vorfahren mit ihren Nutztieren die Kulturlandschaft formten, welche gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Veränderungen sich auf die Ausprägungen von Wäldern und Offenland übertragen haben, und welche „Kulturtechniken“ schließlich zu unserer heutigen ausgeräumten und tierarmen Agrarlandschaft geführt haben – all das wird uns Herr Dr. Alois Kapfer in seinem Vortrag sehr lebendig vor Augen führen.

Wenn wir eine klare Vorstellung haben, wie sich bestimmte Beweidungs und Mahdregime auf die Artenvielfalt der durch sie entstehenden Pflanzengesellschaften auswirken, können wir auch sicherer vorhersagen, welche Naturschutzmaßnahmen am besten geeignet sein werden, einen bestimmten, als erhaltungswürdig definierten Zustand unserer Kulturlandschaft zurück zu gewinnen und zu stabilisieren.

Dr. Kapfer ist Agraringenieur, war lange Jahre für den NABU tätig und betreibt heute ein ökologisches Planungsbüro in Tuttlingen. Er beschäftigt sich seit Jahrzehnten hobbymäßig mit der Erforschung der Geschichte der Weide- und Grünlandwirtschaft in Mitteleuropa.

Wann? Freitag, 25. Oktober 2019 um 19:30 Uhr

Wo? Emmendingen, Haus am Festplatz (LRA), Vortragssaal EG

Führung: Auf den Spuren des Sommers

Führung am Sonntag, 08.September 2019, 14.00 – 17.00 Uhr

Auch die Viehweide spürt die klimatischen Veränderungen. Die Menge des Niederschlags, seine Verteilung im Jahreslauf, heiße Sommer, milde Winter: all das hat Einfluss auf die Weide, ihre Tiere und die Entscheidungen des Landwirts.

die vermehrt heiße und trockene Sommer der letzen Jahre haben ihre Spuren hinterlassen. Die südlich exponierten und teilweise sehr flachgründigen Weideflächen geben dann kaum noch Futter. Es wird dann Heu aus dem Wintervorrat zugefüttert. Nur sehr robuste und genügsame Weidetiere können unter diesen Bedingungen noch einen Ertrag für den Landwirt erbringen. Für das Naturschutzgebiet sind die Weidetiere der Schlüssel zu einer außergewöhnlichen Biotopvielfalt

Treffpunkt ist der Wanderparkplatz gegenüber dem Gasthaus Mondhalde am östlichen Ortsende von Oberbergen. Gutes Schuhwerk ist im Gelände von Vorteil. Hunde können leider nicht mitkommen.

4,- Euro pro Person, Kinder 2,- Euro

Leitung: Romana Schneider, Bäuerin der Viehweide.

Führung: Vielfalt durch extensive Beweidung

Führung am Sonntag, 23. Juni 2019, 14.00 – 17.00 Uhr

Artenvielfalt als Beitrag zum Gelingen von Zukunft ist in aller Munde. Aber trotz der vielen Absichtserklärungen auf allen Ebenen, erleben wir einen dramatischen Verlust von Artenvielfalt. Extensive Weidesysteme können in Kulturlandschaften Prozesse anstoßen, von denen eine Vielzahl seltener und geschützter Arten profitiert. Im kleinen Rahmen und auf lokaler Ebene wird dies auf der Viehweide Schelingen realisiert.

Extensive Weidesysteme sind ein interessanter Ansatz, auf Kulturland vielfältige Prozesse anzustoßen, die ein kleinteiliges Mosaik verschiedenster Lebensräume für artenreiches Pflanzen- und Tierleben entstehen lassen. Durch die Nutzung des hochwertigen Fleisches wird gleichzeitig landwirtschaftliches Einkommen gesichert.

Veranstaltungstreffpunkt ist um 14.00 Uhr der Wanderparkplatz gegenüber dem Gasthaus Mondhalde am Ortsausgang von Oberbergen. Für die etwa 5 Kilometer lange Wanderung, teilweise durch Gelände, ist festes Schuhwerk erforderlich. Hunde dürfen leider nicht mitkommen. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.

4,- Euro pro Person, Kinder 2,- Euro

Leitung: Romana Schneider, Bäuerin der Viehweide.

Zur Geschichte der Viehweide und des Dorfes Schelingen

Führung am Sonntag, 28. April 2019, 14.00 – ca. 17.00 Uhr

Weihergarten, Gangolfsbückle, Kirchenbuck, Kuhberg, Braunental, Hessental, Schwalbental: Flurnamen können Hinweise geben auf frühere Nutzungs- und Entstehungszusammenhänge.
Auf einem alten, teilweise zugewachsenen Pfad, entlang von historischen und realen Quellen, von Schelingen bis zur Viehweide an der ehemaligen Gemeindegrenze.

Weihergarten, Gangolfsbückle, Kirchenbuck, Kuhberg, Braunental, Hessental, Schwalbental: Flurnamen können Hinweise geben auf frühere Nutzungs- und Entstehungszusammenhänge.
Auf einem alten, teilweise zugewachsenen Pfad, entlang von historischen und realen Quellen, von Schelingen bis zur Viehweide an der ehemaligen Gemeindegrenze.

Veranstaltungstreffpunkt ist um 14.00 Uhr der Wanderparkplatz gegenüber dem Gasthaus Mondhalde am Ortsausgang von Oberbergen. Für die etwa 5 Kilometer lange Wanderung, teilweise durch Gelände, ist festes Schuhwerk erforderlich. Hunde dürfen leider nicht mitkommen. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.

4,- Euro pro Person, Kinder 2,- Euro

Leitung: Tillmann Hesse und Romana Schneider.

Vortrag der Fachschaft für Ornithologie – Thema: Naturnahe Beweidung

Vortrag am Freitag, 14. Dezember 2018, 19:30 Uhr

Dieser Vortrag wird veranstaltet von der Fachschaft für Ornithologie Südlicher Oberrhein.

Dr. Alois Kapfer und Jochen Paleit sind vom Verein zur Förderung naturnaher Weidelandschaften Süddeutschlands und berichten zum Thema: „Naturnahe Beweidung“.

Veranstaltungsort ist in Freiburger Zoologie, Hauptstr. 1 im Hörsaal, 1.OG

 

Führung: Auf den Spuren des Sommers

Führung am Sonntag, 09.September 2018, 14.00 – 17.00 Uhr

Auch die Viehweide spürt die klimatischen Veränderungen. Die Menge des Niederschlags, seine Verteilung im Jahreslauf, heiße Sommer, milde Winter: all das hat Einfluss auf die Weide, ihre Tiere und die Entscheidungen des Landwirts.

Dieser heiße und trockene Sommer hat seine Spuren hinterlassen. Die südlich exponierten und teiweise sehr flachgründigen Weideflächen geben kaum noch Futter. Seit Wochen wird Heu aus dem Wintervorrat zugefüttert. Nur sehr robuste und genügsame Weidetiere können unter diesen Bedingungen noch einen Ertrag für den Landwirt erbringen. Für das Naturschutzgebiet sind die Weidetiere der Schlüssel zu einer außergewöhnlichen Biotopvielfalt

Treffpunkt ist der Wanderparkplatz gegenüber dem Gasthaus Mondhalde am östlichen Ortsende von Oberbergen. Gutes Schuhwerk ist im Gelände von Vorteil. Hunde können leider nicht mitkommen.

4,- Euro pro Person, Kinder 2,- Euro

Leitung: Romana Schneider, Bäuerin der Viehweide

 

Ein Führung, Organisiert vom BUND in Kappel-Grafenhausen: Projekt „Wilde Weiden“

Der BUND bietet eine Führung an, am 23. Juni 2018 in Kappel-Grafenhausen um 14 Uhr

Dies ist Thematisch sehr passend zu dem Konzept der extensiven Bewirtschaftung der Viehweide in Schelingen, daher kündigen wir hier diese Führung des BUND an.

Hier der Link zur BUND-Homepage: Projekt: „Wilde Weiden“

Hier die Details zur Führung:

Im Rahmen des Projekts „Wilde Weiden“ leben inzwischen Salers-Rinder und Konik-Pferde im Taubergießen, damit sich eine naturnahe althergebrachte Auelandschaft entwickeln kann. Die Rinder ähneln in ihrem Aussehen und Verhalten dem Auerochsen. Dr. Gabriele Weber-Jenisch wird uns die Potentiale dieser extensiven Beweidung für den Naturschutz aufzeigen.

Führung: Dr. Gabriele Weber-Jenisch, Naturschutzstation Taubergießen
Termin: Samstag, 23. Juni 2018, 14:00 Uhr
Treffpunkt: NABU-Naturschutzzentrum, Parkplatz an der Fähre Kappel-Rhinau
Dauer: 2-3 Stunden
Veranstalter: BUND-Regionalverband und BUND Kreisverband Ortenau

 

Führung: Vielfalt durch extensive Beweidung

Führung am Sonntag, 03. Juni 2018, 14.00 – 17.00 Uhr

Artenvielfalt als Beitrag zum Gelingen von Zukunft ist in aller Munde. Aber trotz der vielen Absichtserklärungen auf allen Ebenen, erleben wir einen dramatischen Verlust von Artenvielfalt. Extensive Weidesysteme können in Kulturlandschaften Prozesse anstoßen, von denen eine Vielzahl seltener und geschützter Arten profitiert. Im kleinen Rahmen und auf lokaler Ebene wird dies auf der Viehweide Schelingen realisiert.
Veranstaltungstreffpunkt ist um 14.00 Uhr der Wanderparkplatz gegenüber dem Gasthaus Mondhalde am Ortsausgang von Oberbergen. Für die etwa 5 Kilometer lange Wanderung, teilweise durch Gelände, ist festes Schuhwerk erforderlich. Hunde dürfen leider nicht mitkommen. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.

4,- Euro pro Person, Kinder 2,- Euro

Leitung: Romana Schneider, Bäuerin der Viehweide.

 

Einladung zur Mitgliederversammlung

Liebe Mitglieder und Freunde der Viehweide,

unsere Versammlung findet am Sonntag, den 12.11.2017 auf der Viehweide statt.
Wenn das Wetter es zulässt, machen wir von 14.00 – 15.00 Uhr einen Spaziergang auf die Weide.
Um etwa 15.00 Uhr wird die Versammlung beginnen.
Eigene Hausschuhe mitzubringen, hat sich als sehr praktisch erwiesen.
Wer außerdem noch etwas Essbares mitbringen möchte: sehr gerne!

Tagesordnung:

  • Begrüßung
  • Bericht des Vorsitzenden
  • Bericht des Vorstandes für Finanzen
  • Bericht der Kassenprüferin
  • Entlastung des Vorstandes
  • Wahlen

Noch eine Bitte:
Es gibt einen neuen,jungen, verspielten Hütehund auf der Viehweide. Wenn alle diesen Hund komplett ignorieren und so tun, als gäbe es gar keinen Hund, wäre das ein schöner Beitrag zur Ausbildung von Fitz´s Nachfolger, der gerade beispielsweise lernt sich auf die Tiere auf dem Hof zu konzentrieren und nicht auf Leute und Wanderer die gerne streicheln und somit ablenken würden.

Wir freuen uns auf euer kommen.

Viele Grüße von
Inge, Tillmann und Daniel

 

Führung: Auf den Spuren des Sommers: ein Rundgang über die Viehweide

Führung am Sonntag, 10.September 2017, 14.00 – 17.00 Uhr

„Auf den Spuren des Sommers – ein Rundgang über die Viehweide“ (ca. 6 km)

Die vielfältige Landschaft der Viehweide Schelingen mit Steilhängen, Berghöhen, Talbereichen, Waldrand, Bäumen und Büschen, bietet dem Vieh zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter Weidefläche und Schutz. Gleichzeitig gestalten die Tiere der Viehweide ihre Landschaft zu einem vielfältigen Biotopmosaik, in dem Platz ist für eine Vielzahl selten gewordener Tiere und Pflanzen.

Am letzten Sonntag der Schulferien, dem 10. September, wird es die für dieses Jahr letzte Führung auf der Viehweide geben.

Treffpunkt ist der Wanderparkplatz gegenüber dem Gasthaus Mondhalde am östlichen Ortsende von Oberbergen. Gutes Schuhwerk ist im Gelände von Vorteil. Hunde können leider nicht mitkommen.

4,- Euro pro Person, Kinder 2,- Euro

Leitung: Romana Schneider, Bäuerin der Viehweide.

Führung: Bunt gemischt: extensive Weidehaltung auf der Viehweide

Sonntag, 18. Juni 2017, 14.00 – 17.00 Uhr

ca. 5-6 km, bitte festes Schuhwerk anziehen!

Auf der Viehweide Schelingen weiden nicht nur Rinder, sondern auch noch andere Tiere. Welche das sind, erfahren Besucher bei dieser Führung. Die extensive Beweidung mit verschiedenen Weidetiere schafft im Naturschutzgebiet ein kleinteiliges und vielfältiges Biotopmosaik, das für seltene Pflanzen, Insekten und Vögel Heimat ist.

Treffpunkt ist der Wanderparkplatz gegenüber dem Gasthaus Mondhalde am Ortsausgang von Oberbergen.

4,- Euro pro Person, Kinder 2,- Euro, Hunde können leider nicht mitkommen.

Leitung: Romana Schneider, Bäuerin der Viehweide.

 

Führung: Groß und klein – die Tiere auf der Viehweide

Sonntag, 23. April 2017, 14.00 – 17.00 Uhr

ca. 5 km, bitte festes Schuhwerk anziehen!

Ein Erlebnis für die ganze Familie sind Naturschönheit und junge Tiere auf der großen Weidefläche der Viehweide Schelingen. In diesem bis jetzt extrem trockenen Frühjahr findet auf der Viehweide Schelingen am Sonntag, den 23.April 2017 von 14.00 bis ca. 17.00 Uhr die erste Führung des Jahres statt. Die Viehweide steht unter Naturschutz und ist gleichzeitig ein Vollerwerbsbetrieb. Die Basis hierfür sind die großen und kleinen Tiere der Viehweide, die am Sonntag im Mittelpunkt stehen werden.

Treffpunkt ist der Wanderparkplatz gegenüber dem Gasthaus Mondhalde am östlichen Ortsende von Oberbergen.

4,- Euro pro Person, Kinder 2,- Euro, Hunde können leider nicht mitkommen.

Leitung: Romana Schneider, Bäuerin der Viehweide.

 

Mitgliederversammlung am Samstag, den 12.11.2016 um 15.00 Uhr

Liebe Mitglieder und Freunde der Viehweide,

am Samstag, den 12.11.2016 um 15.00 Uhr findet unsere Mitgliederversammlung im Wohnhaus der Viehweide statt. Bei schönem Wetter machen wir zu beginn wieder einen kleinen Spaziergang über die Weide. In jedem Falle lohnt es sich wetterfeste Kleidung für draußen und ein Paar Hausschuhe für drinnen mitzubringen. Wer möchte, kann natürlich außerdem etwas zum Essen oder Naschen mitbringen.

Tagesordnung:

  • Begrüßung
  • Bericht des Vorsitzenden
  • Bericht des Vorstandes für Finanzen
  • Bericht der Kassenprüferin
  • Entlastung des Vorstandes
  • Sonstiges

Wir freuen uns auf euer Kommen.

Viele Grüße von Inge, Tillmann und Daniel

 

Führung: Auf den Spuren des Sommers: ein Rundgang über die Viehweide

Sonntag, 11.September 2016, 14.00 – 17.00 Uhr

ca. 5km.

In den 3 Stunden geht es im Naturschutzgebiet „Schelinger Weide – Barzental“ mit den beiden Bewirtschaftern der Viehweide über steile Wiesenhänge, die normalerweise nicht betreten werden. Sehr empfehlenswert ist festes Schuhwerk. Vierbeiner müssen leider zuhause bleiben.

Treffpunkt ist der Wanderparkplatz gegenüber dem Gasthaus Mondhalde am östlichen Ortsende von Oberbergen.

4,- Euro pro Person, Kinder 2,- Euro;

Leitung: Romana Schneider, Bäuerin der Viehweide.

 

Führung: Bunt gemischt: extensive Weidehaltung auf der Viehweide

Sonntag, 29.Mai 2016, 14.00 – 17.00 Uhr

Auf der Viehweide Schelingen weiden nicht nur Rinder, sondern auch noch andere Tiere. Welche das sind, erfahren Besucher am Sonntag, dem 29. Mai um 14.00 Uhr bei der Führung „Bunt gemischt: extensive Weidehaltung auf der Viehweide“. Die extensive Beweidung mit verschiedenen Weidetiere schafft im Naturschutzgebiet ein kleinteiliges und vielfältiges Biotopmosaik, das für seltene Planzen, Insekten und Vögel Heimat ist.

Treffpunkt ist der Wanderparkplatz gegenüber dem Gasthaus Mondhalde am Ortsausgang von Oberbergen. Für die etwa 5 – 6 Kilometer empfiehlt sich gutes Schuhwerk.

4,- Euro pro Person, Kinder 2,- Euro;

Leitung: Romana Schneider, Bäuerin der Viehweide.

 

Führung: Groß und klein: die Tiere auf der Viehweide

Sonntag, 3. April 2016, 14.00 – 17.00 Uhr

ca. 5km, bitte festes Schuhwerk anziehen! Treffpunkt ist der Wanderparkplatz gegenüber dem Gasthaus Mondhalde am Abzweig der K 4976 von der L 115 am östlichen Ortsende von Oberbergen;

4,- Euro pro Person, Kinder 2,- Euro;

Leitung: Romana Schneider, Bäuerin der Viehweide.

 

Führung: Geschichte des Dorfes Schelingen und der Viehweide

20. September 2015, 14.00 – 17.00 Uhr

Länge ca. 5 km, bitte festes Schuhwerk anziehen!

Treffpunkt ist die Sonnenuhr am Ortseingang von Schelingen

Leitung: Romana Schneider, Bäuerin der Viehweide | Kosten: 4 €, Kinder 2€. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich

 

Die Viehweide Schelingen in den Büchern von Wolfgang Abel

  • Kaiserstuhl; 14 leichte Entdeckungen”; Oase Verlag; 3. Auflage 2012; Seiten 84-86
  • Kaiserstuhl; Touren, Wein, Gastronomie”; Oase Verlag; 2.Auflage 2007; Seite 53

hier eine kleine Kostprobe

 

Führung: 30 Jahre extensive Weidewirtschaft

31. Mai 2015      14.00 – 17.00 Uhr

Länge ca. 5 km, bitte festes Schuhwerk anziehen!

Treffpunkt ist der Parkplatz gegenüber des Gasthaus Mondhalde am Ortsende von Oberbergen (Abzweigung der Kreisstraße 4976 von der Landstraße 115).

Leitung: Romana Schneider, Bäuerin der Viehweide | Kosten: 4 €, Kinder 2€. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich

 

Führung: Die Tiere der Viehweide

12. April 2015,     14.00 – 17.00 Uhr

Länge ca. 5 km, bitte festes Schuhwerk anziehen!

Treffpunkt ist der Parkplatz gegenüber des Gasthaus Mondhalde am Ortsende von Oberbergen (Abzweigung der Kreisstraße 4976 von der Landstraße 115).

Leitung: Romana Schneider, Bäuerin der Viehweide | Kosten: 4 €, Kinder 2€. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich

 


© Verein zur Erhaltung der Viehweide Schelingen e.V.

Template