Führung/Rundgang auf der Viehweide Schelingen


Sonntag, 11. September 2022, 14.00 – ca. 17.00 Uhr

Trotz aller politischen Willensbekundungen nimmt Biodiversität dramatisch ab.
Extensive Weidesysteme sind ein interessanter Ansatz, auf Kulturland vielfältige Prozesse anzustoßen, die ein kleinteiliges Mosaik verschiedenster Lebensräume für artenreiches Pflanzen- und Tierleben entstehen lassen. Durch die Nutzung des hochwertigen Fleisches wird gleichzeitig landwirtschaftliches Einkommen gesichert.
Die Viehweide Schelingen ist zentraler Bestandteil eines Naturschutzgebietes und so ist ein Spaziergang über die Weide nur im Rahmen von Führungen möglich.

Für die etwa 5 km lange Strecke, teilweise durchs Gelände, ist festes Schuhwerk erforderlich.
Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Hunde können leider nicht mitkommen.
Treffpunkt ist um 14.00 Uhr der Wanderparkplatz gegenüber dem Gasthaus Mondhalde am östlichen Ortsende von Oberbergen, an der Einmündung der K 4976 in die L 115. Etwa 350m vom Treffpunkt entfernt ist die Bushaltestelle Badbergstraße der Linie 295.

5,- Euro pro Person, Kinder 2,- Euro.
Leitung: Romana Schneider, Bäuerin der Viehweide